Pasta mit 7-Kräuter-Pesto

Für den Pesto die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dann abkühlen lassen. Kräuterblätter abzupfen, waschen und trocken schleudern oder sehr gut trocken tupfen. Eine Handvoll Kräuter mit einem feuchten Küchenpapier abdecken und kalt stellen. Die restlichen Kräuter grob schneiden. Mandeln und Kräuter in einem Blitzhacker intervallartig fein zerkleinern. Parmesan, Öle, etwas Fleur de sel, Pfeffer und 1 Prise Zucker zugeben. Nochmals mixen. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen, in ein Sieb geben und dabei 150-200 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln, Nudelwasser und 1/3 vom Pesto in einer großen Pfanne gut mischen. Auf Tellern anrichten und mit den restlichen Kräutern garnieren und servieren. Restlichen Pesto in ein sauberes wiederverschließbares Glas (Inhalt 300 ml) füllen. Etwa 1/2 cm hoch mit Öl auffüllen und verschließen. Tipp: Der Pesto hält sich im Kühlschrank bis zu zwei Wochen. Wichtig ist, dass er im verschlossenen Glas von Öl bedeckt wird und dass der innere Glasrand sauber ist, damit sich kein Schimmel bildet.

Guten Appetit wünscht Ihnen

Ihr Aviano Küchenstudio

 

ZUTATEN für 4 Portionen:

30 g Mandelkerne | 10 Stiele glatte Petersilie (40 g) | 8 Stiele Estragon (ca. 8 g) | 2 Stiele Liebesstöckel (ca. 6 g) | 6 Stiele Birretsch (ca. 8 g) | 10 Stiele Zitronenmelisse | 10 Blätter Sauerampfer (ca. 25 g) | 4 Stiele Dill (ca. 20 g) | 50 g Parmesan | 50 ml neutrales Öl (z . B. Maiskeimöl) | 50 ml Olivenöl | Fleur de sel | Pfeffer | Zucker | 400 g Pappardelle | Salz

 

zurück zum Rezeptarchiv